Zu Besuch beim Magischen Zirkel Chemnitz

Karl-MarxBei meinem Besuch im Krystallvariete in Leipzig bei Markus Zink, überraschte mich dieser nach dem Besuch der Varieteshow (Besprechung hier)  mit der Möglichkeit, Manuel Muerte zu einem Seminar nachChemnitz zu begleiten.
Das bedingte ein Aufstehen bereits um 07:00 Früh, da wir von Zirkelmitgliedern dieses Zirkels abgeholt wurden.
Da wir erst um 05:00 schlafen gingen war dies eine Herausforderung. Begleitet wurden Manuel und ich von Manuels Assistentin, der Künstlerin Silvana Busoni, ebenfalls im Krystallvariete engagiert.

Die Fahrt in einem klapprigen Gefährt bei ständigem Höchsttempo dauerte 1,5 Stunden, als wir dann bei einem italienischen Restaurant in der Peripherie von Chemnitz (ehemals Karl Marx Stadt) hielten. Wir waren am Ziel.

Das Seminar enpuppte sich als Jubiläumstreffen und 75 Jahr Feier des Chemnitzer Zirkels. Über 70 Personen waren gekommen, teilweise auch aus anderen Zirkel der Umgebung. Es gab ein Italienisches üppiges Buffet, umrahmt von einem zweiteiligen Misdirection Seminar von Meister Manuel Murrte.

Wer schon einmal ein Seminar von Manuel erlebt hat, weiss was für ein feiner Denker er ist. Seine Ablenkung ist sehr stark. Übrigens meisterhaft in seiner fast 3 stündigen DVD festgehalten. Einer sehr professionell gestalteten DVD, von den gleichen Machern wie die der Fertigen Finger.

Becherspiel, Karte in Zigarrenschachtel, Münz und Kartentricks standen auf dem Programm. Immer jedoch unter dem Aspekt Misdirektion. Ich kannte das Seminar schon (habe es ja selbst für Maierhofen 2004 engagiert). ABer ich habe wieder ganz tolle Perlen entdeckt, die ich in meine Programme einbauen kann. Bei Seminaren wie diesen wird man immer daran erinnert, dass mit der Beherrschung der Tricktechnik und des Ablaufs die Arbeit erst richtig beginnt.

Das Seminar kam sehr gut an, obwohl die Sitzverhältnisse alles andere als optimal waren.

Daneben gab es den ganzen Zirkelzirkus den wir ja auch von uns teilweise kennen. Ehrungen, Geschenke, etc. Darüber sollte man nicht lästern, da ich selbst als am weitesten angereister Seminarteilnehmer erwähnt wurde  😉

Eine interessante Ehrung gab es im Zirkel. Nach jedem Klubabend, wertet jeder Teilnehmer auf einem anonymen Stimmzettel, den aktivsten und besten Teilnehmer des Abends. Am Ende des Vereinsjahr, werden die ersten drei Mitglieder dann geehrt. Offenbar eine Motivation der Zirkelmitglieder selbst sehr aktiv zu sein.

Nach den Ehrungen, Essen und Seminar begann dann das Zauberprogramm das wir allerdings nur zu Beginn verfolgen konnten, da wir wieder zurück rasen mussten, da das Variete ja bereits um 18:00 seine erste Abendvorstellung startete. Die Höllenfahrt zurück begann. Danke für die Gastfreundschaft der Zirkelmitglieder von Chemnitz.

Ein interessanter Ausflug!  Ich habe dort auch drei Zauberfreunde getroffen, die mich auf unseren Kongress in Tirol angesprochen haben, da sie dort dabei waren.

Schöne Grüße an alle Tiroler Zirkel Mitglieder soll ich ausrichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s